Kartoffelernte Januar 2018







so, wir sind erschöpft und zufrieden, fast alle Kartoffeln sind geerntet und die Arbeit ging leichter von der Hand als im Herbst - die Bodenverhältnisse waren jetzt im Januar deutlich besser.
Jetzt nur noch den Roder saubermachen und trockenstellen, das hat er sich verdient.




Das Blumenfeld





























Unser Möhrentagebuch

Die Dämme werden gefräst









fertig!!




jetzt heißt es warten, bis das Unkraut aufgeht...




dann wird abgeflämmt




links nachher - rechts vorher




jetzt kann unser Sämeister die Möhren säen




nun warten wir wieder...
...bis die ersten Möhren aufgehen




und flämmen schnell noch einmal ab, bevor sie dann ihre Triebe aus dem Boden stecken




und jetzt schauen wir den Möhren beim Wachsen zu




und dann beginnt die Hauptarbeit, das Hacken, mit dem Trecker und von Hand














und fertig f√ľrs Erste



nun warten wir wieder und sehen den Möhren beim Wachsen zu

sie wachsen und wachsen



das Hacken geht weiter,
Abenteuer "Möhrenflieger"!!




von nahem



von ganz nahem


uuunzählige Stunden hacken und häufeln später...



...stehen die Möhren schön sauber und wachsen prächtig.




und lecker sind sie auch!


Anfang Oktober ist es endlich annähernd trocken genug, daß wir roden können. Das funktioniert so:
Der Möhrenroder geht mit zwei "Torpedos" (ne Art Schare) in den Boden, schnappt sich dann die Möhren am Laub, quetscht das Laub unterwegs ab und läßt sie auf ein Band fallen



von dort werden sie in die Kisten zum Einlagern befördert



damit die Möhren nicht zu unsanft fallen und dann zerbrechen, fährt eine Person in der Kiste mit und bremst sie mit einer Platte ab.




Da wir laut Wetterbericht nur 5 oder 6 Tage Zeit haben bis es wieder regnet, roden wir, was Mensch und Maschine hergeben.



und roden......



...und roden.



die Hälfte haben wir geschafft, vor dem Regen zu ernten, nun heißt es warten, bis der Boden wieder trocken genug ist, um wieder fahren zu können. Langsam fällt es schwer, geduldig zu bleiben, es ist schon Ende Oktober.



jaja... Landwirtschaft könnte so einfach sein, wenn da nicht immer wieder die Sache mit dem Wetter wäre..




Die bisher geernteten M√∂hren sind sch√∂n und lecker, hier werden sie  gewaschen und sortiert





tja, und auf dem Acker ist es immer noch zu nass, um die restlichen Möhren zu roden - 18.November...



6. Dezember - Nikolaus - .....
und wir ernten Möhren;)

Klar, die Bodenverhältnisse könnten durchaus besser sein, aber das wird wohl nichts mehr





Der Boden ist eigentlich viel zu nass und das Möhrenlaub inzwischen sehr unstabil, deswegen bleiben viele Möhren stehen, die wir von Hand nachsammeln





Heute haben wir zu acht in einem 9 Stunden Arbeitstag 10 von 23 Reihen geerntet. Morgen wollen wir den Rest schaffen, f√ľr Freitag und Samstag ist Schnee angedroht. W√§re schon sch√∂n, wenn wir unsere M√∂hren noch alle ernten k√∂nnen. √ľbrigens haben wir alle beim Sammeln vermieden, ans Ende der laangen Reihen zu sehen...




Während wir um unsere Ernte kämpfen, hat der Handel mal wieder eine seiner Sonderpreiskampagnen gestartet und bewirbt Billigmöhren